Europaletten Pfand

56 Jahre alt. Europäerin. Traummaße 80 – 120 – 14. Gilt als Vorbild für 500 Mio. exakt gleiche Schwestern. Die Europalette. Sie wird heute von nahezu jedem Spediteur als Lastentier genutzt und sorgt dafür, dass Konsumgüter sicher zum Endverbraucher kommen. Die Weitergabe am Tauschweg macht sie ökologisch sinnvoll.

Aussehen der Europalette

11 Brettern, 9 Klötzen, 78 Rundnägel, diese Bauteile formen ihren Körper. Dabei wiegt sie 25 kg und besitzt eine Tragfähigkeit von 1,5 Tonnen. Das Regelwerk der EPAL (European Pallett Association), gibt vor, dass Herstellung oder Reparatur nur von lizenzierten Unternehmen ausgeführt werden darf, was ihre gleichbleibende Arbeits- und Transportsicherheit garantiert.

Einsatz von Europaletten

Der Inhalt von Schiffscontainern wird meist händisch umgepackt. Gabelstapler heben die Ladung auf den LKW, der für die Auslieferung sorgt. Europaletten nutzen mit ihren streng genormten Maßen den Raum auf Sattelzügen optimal aus. Bei 2,10 m Ladebreite finden 2 Stück quer oder 3 längs Platz.

Das Tauschsystem bei Europaletten

Werden Konsumgüter angeliefert, fallt Trägermaterial an. Für die Weiterbehandlung gibt es mehrere Wege. Einer davon ist die Teilnahme am Europool-Tauschsystem. Die Vereinbarung darüber schließen die Geschäftspartner im Rahmen des Kauf- oder Speditionsvertrags ab. Die EPAL, der Dachverband aller Hersteller, gibt zwei Tauscharten vor: 

• Kölner System

Beteiligt sind drei Parteien, Versender, Spedition, Empfänger. Der LKW bringt selbst 10 Paletten zum Verkäufer, der sie belädt. Anschließend liefert der Fahrer sie an den Käufer und nimmt 10 leere mit. Bei Jedem erfolgt ein Tausch voll gegen leer. Die Anzahl bleibt gleich.

• Bonner System

Zwei Parteien sind beteiligt. Der Verkäufer lässt dem Kunden beladene Paletten liefern. Der sammelt sie, zahlt den vereinbarten Pfandbetrag und verpflichtet sich zur Rückstellung. Dieses Modell findet Anwendung in der Autoindustrie. Nachteilig wirken die hohen Lager- und Transportkosten

Andere Arten der Lieferung: Europaletten kaufen, leihen, Pfand

• Sofortiges Abladen der Ware: Der LKW nimmt das Leergut mit. Kein Pfand entsteht.

• Europaletten kaufen:

Verschmutzte, morsche, abgesplitterte Europoolpaletten sind nicht tauschfähig. In diesem Fall kommt der Kauf in Frage. Angebot, Nachfrage, Zustand, entscheiden tagesaktuell über den Preis. Privatkunden, die einen Ladungsträger mitbezahlt haben, können ihn an den Abgebenden zurückverkaufen oder einem Händler anbieten.

• Europoolpaletten mit Pfand:

Wird dem Kunden der Ladungsträger zeitlich unbegrenzt zur Verfügung gestellt, ist für die Überlassung ein Pfand zu hinterlegen. Je nach Unternehmen liegt der Betrag bei 10 bis 20 Euro. Nach erfolgter Rückstellung wird die Gebühr refundiert.